Home | Produkte | Katalysatoren | Dibutylzinnoxid

Dibutylzinnoxid

Stabilisator und Katalysator mit großer Bedeutung für Lacke und Beschichtungen

Dibutylzinnoxid (auch als DBTO bekannt, vom englischen Dibutyltin Oxide) ist eine zinnorganische Verbindung. Das amorphe, granulare weiße Pulver ist sehr schwer in organischen Lösungsmitteln oder in Wasser löslich. Es hat einen starken Geruch, ist aber nicht korrosiv und neutral im Produkt, sodass nach Ende der Reaktion keine Trennung erforderlich ist.

Verwendet wird Dibutylzinnoxid als vielseitiger Katalysator und Stabilisator. Die breitesten Anwendungen finden sich in Veresterungsreaktionen und Umesterungsreaktionen, wie bei der Umesterung von natürlichen Fettsäuren und Aminocarbonsäuren oder bei der regioselektiven Tosylierung. Auch in Kondensationsreaktionen werden die katalytischen Eigenschaften genutzt, zum Beispiel für die Silanolkondensation.


Name

Dibutylzinnoxid

Formel

C8H18OSn

Synonyme




DBTO
DBOT
Dibutyloxozinn
Dibutylzinn(IV)oxid
Dibutyloxostannan
Di-n-butylzinnoxid

Bedeutung von Dibutylzinnoxid für die Wirtschaft

Eine der wirtschaftlich bedeutendsten Anwendungen von Dibutylzinnoxid sind Lacke und Beschichtungen, vor allem in der Automobilindustrie und für industrielle Anwendungen. Als Stabilisator sorgt es in Kunststoffen für längere Produktlebenszyklen.

Darüber hinaus ist DBTO ein essenzielles Zwischenprodukt für die Herstellung anderer zinnorganischer Verbindungen wie dem Dibutylzinndilaurat, das ebenfalls als Härtungskatalysator von Polyurethanen und Silikonen verbreitet ist.

Lacke und Beschichtungen

Die katalytischen Eigenschaften von Dibutylzinnoxid werden für verschiedene Lacke und Beschichtungen genutzt, allen voran für die kathodische Elektrotauchlackierung. Dibutylzinnoxid gilt als „der“ Standardkatalysator für die Vernetzung in der kathodischen Beschichtung. Im Verlauf des Prozesses wird an der Oberfläche der Bauteile eine ca. 20 µm dicke Grundierung aufgebracht, die vor Korrosion und physischen Schäden schützt.

Andere Gebiete, in denen DBTO als Härtungskatalysator eingesetzt wird, sind wasserbasierte Polyurethan-Lacke, silikonbasierte Systeme, Polyesterharze und Alkydharze, wo es sich als Katalysator für Hochtemperatur-Umesterungsreaktionen bewährt hat, wie sie in der Produktion von Pulverbeschichtungsmaterialien und von Alkydharzen gefordert sind. Auch für weitverbreitete Anstriche (Ölfarben und Malerlacke) wird es genutzt.

Coatings, denen Dibutylzinnoxid als Prozessadditiv beigemischt wird, finden in vielen alltäglichen Produkten Anwendung, zu deren Schutz und Langlebigkeit sie beitragen. In der Automobilindustrie werden Karosserien und andere Bauteile beschichtet, die Umwelteinflüssen trotzen müssen. Auch Sportgeräte, wie zum Beispiel Skistöcke, oder Bootsmasten, erhalten Lacke, die zum Teil stark korrosiven Witterungen standhalten.

Daneben findet DBTO auch in den chemischen Apparatebau Einzug (Kühltürme, Behälter, …). Auch für viele Bodenbeschichtungen wird die härtungsbeschleunigende Wirkung des Katalysators genutzt.

DBTO als Bindemittelkatalysator

Neben Lacken und Beschichtungen kommt Dibutylzinnoxid auch als Bindemittel für die unterschiedlichsten Endanwendungen zum Einsatz. Für Alkydharze ist es ein Katalysator mit breiten Einsatzmöglichkeiten (unter anderem für nichttrocknende, langölige Alkyde als polymerer Weichmacher). Polycarbonate, Silikone und Polyurethan-Schäume zählen ebenfalls zu den Anwendungsfeldern.

Zudem wird DBTO für verschiedene Polyesterharze genutzt, wo es als Bindemittel ungesättigte Polyester-Systeme katalysiert, die in glasfaserverstärktem Kunststoff, in Carbonfasern oder für Laminate benötigt werden. Ein weiteres Beispiel sind Gießharze für die Isolierung von elektronischen Bauteilen.

In der Oleochemie

Auch hier wird Dibutylzinnoxid als flüssiger, sehr aktiver Katalysator zur Veresterung genutzt: In Weichmachern, für Schmiermittelester, Tenside und für Fettsäureester. Bei der Katalyse von Umesterungsreaktionen ist er ebenso breit einsetzbar wie für die regioselektive Alkylierung, die Sulfonierung und die Acylierung, selbst, wenn Alkoholgruppen im Edukt enthalten sind.

Weitere Anwendungen

Dibutylzinnoxid ist eine überaus vielseitig einsetzbare Chemikalie. Die Charakteristika, die es für die bisher beschriebenen Aufgaben qualifiziert, machen es auch für Farbstoffe und die Herstellung von Arzneimitteln interessant.

Doch DBTO hat nicht nur katalysierende Eigenschaften, sondern auch stabilisierende, aufgrund derer es als PVC-Stabilisator Verwendung findet. DBTO steigert die Beständigkeit gegen Hydrolyse und die thermische Stabilität des Kunststoffes.

Es gibt zudem lebensmittelzugelassene DBTO-haltige Produkte, die für Produkte verwendet werden, welche mit Lebensmitteln in Berührung kommen.

Produktvarianten

Dibutylzinnoxid wird bei BNT in verschiedenen Varianten angeboten. BNT-CAT 430 wird zur Herstellung von Kunststoffstabilisatoren und als Veresterungs- bzw. Umesterungs-Katalysator verwendet. BNT-CAT 431 (DBTO fine) und BNT-CAT 435 (DBTO wet) sind speziell in der Kataphorese genutzte Katalysatoren (KTL, Kathodische Tauchlackierung).

BNT Produktname

Produktvariante

Kurzform

BNT-CAT 430

Dibutylzinnoxid

DBTO

BNT-CAT 431

Dibutylzinnoxid fein

DBTO fine

BNT-CAT 435

Dibutylzinnoxid feucht

DBTO wet

BNT-CAT 430

BNT-CAT 430 ist ein Pulver, das in Wasser oder organischen Lösungsmitteln schwer lösbar ist. Es kommt in Fiber-Trommeln mit Polyethylen-Einstellsack oder in Big-Bag-Gebinden in den Versand.

In geschlossener Originalverpackung und bei sachgemäßer Lagerung hat das Produkt eine Mindesthaltbarkeit von 6 Monaten, ohne dass die Qualität beeinträchtigt wird.

BNT-CAT 431

BNT-CAT 431 ist ein farbloses Pulver, das nur schwer in organischen Lösungsmitteln zu lösen ist. Durch seine feine Korngröße erscheint es staubig. Es wird in Fiber-Trommeln oder in Säcken mit leitendem Polyethylen-Inliner geliefert. Während der Lagerung sind Hitze und Feuchtigkeit zu vermeiden. Bei verschlossener Originalverpackungseinheit hat es eine Mindesthaltbarkeit von 6 Monaten, ohne dass mit einer Beeinträchtigung der Qualität zu rechnen ist.

BNT-CAT 435

BNT-CAT 435 ist ein farbloses Feuchtpulver. Es zeigt schwere Lösbarkeit in organischen Lösungsmitteln. In der Handhabung ist es nicht staubig. Das Produkt wird in Fiber-Trommeln geliefert und sollte geschützt vor Hitze und Feuchtigkeit gelagert werden. Wenn die originale Verpackung verschlossen bleibt, hat es eine Haltbarkeit von mindestens 6 Monaten, ohne dass eine Beeinträchtigung der Qualität zu befürchten ist.